Informationstechnologie-Zentrum (ITZ), Fulda

Das Faszinierende an historischen Gebäuden ist ihr Gesicht

Hi-Tech
  • aktuell keine freie Mietfläche
  • teilweise klimatisiert
  • hochwertige Ausstattung und Materialien
  • denkmalgeschützes Ambiente
  • Glasfaseranbindung
  • CAT 6 Netzwerkverkabelung
  • optionles Konferenzzentrum
  • optionale Stellplätze vorhanden

Details

Internet, Multimedia, Informationstechnologie, Premium-Glasfaser, hochpaarige Telefonkabel, Kontaktnetzwerke, Equipment-Service, Fitnessraum, Bistro, Konferenzzentrum. Als Innovations- und Kommunikationsplattform beherbergt das ITZ seit 2001 Startups, IT-Professionals und andere kreative Dienstleister in high-end ausgestatteten Räumen: 35.000 m CAT 6 Datenleitung, 1.200 m Premium-Glasfaser, Wärmerückgewinnung/Kühlung aus dem Grundwasser der Fulda, BUS-Elektroinstallation, Photovoltaik.

Das Faszinierende an historischen Gebäuden ist ihr Gesicht, ihre Fassade. Hier zeigen sich Charme und Charakter der Architektur, spiegeln sich Stil und Geschmack vergangener Zeiten. So im Jugendstil-Industriedenkmal „Alter Schlachthof“ in Fuldas Innenstadt: 1. Preis im von der Stadt Fulda ausgeschriebenen Investoren-Wettbewerb. Öffentliche Förderung durch das Land Hessen. Tag des offenen Denkmals. Bewerbung zum Stiftungspreis 2002 der Stiftung Lebendige Stadt. Behutsame Entkernung. Sensible, mit der Denkmalpflege abgestimmte Restaurierung. Spannender Dialog zwischen historischer Architektur und moderner High-Tech-Funktionalität.

Konferenzräume auf einer Ebene und Catering unter einem Dach. Wir freuen uns über Tagungsmöglichkeiten in fast privater und ruhiger Atmosphäre und dennoch ideal zentral im Zentrum der Barockstadt Fulda.

Geschichte des Areals

Das Faszinierende an historischen Bauten ist ihr Gesicht, ihre Fassade. Hier zeigen sich Charme und Charakter der Architektur, spiegeln sich Stil und Geschmack vergangener Zeiten. So auch beim "Alten Schlachthof" in Fulda. Anfang letzten Jahrhunderts im Jugendstil erbaut, ist der unter Denkmalschutz stehende Industriebau zu einem markanten Teil des Stadtbilds geworden. Dank einer sensiblen Restaurierung lässt uns der "Alte Schlachthof" heute an einem spannenden Dialog zwischen historischer Architektur und moderner Funktionalität teilnehmen.


Beide Geschosse des "Alten Schlachthofs" sind in jeweils vier Quadranten aufgeteilt und werden in den Horizontalen über eine Kommunikations-Mall und in der Vertikalen durch zwei Stahl-Glas-Treppen und einen behindertengerechten Panorama-Aufzug erschlossen. Großzügige Glaslandschaften belichten das alte Gebäude: Transparenz, offen erlebbare Räume, Multifunktionalität. Ein positiv stimulierendes Geschäfts- und Arbeitsklima wird geschaffen.

Die Postkarte, die als Feldpost 1917 gelaufen ist, zeigt den "Alten Schlachthof" von der Fulda Aue aus. Es sind noch die alten Verwaltungsgebäude, die später abgebrochen wurden, und der noch heute bestehende markante Turm zu sehen.  Im Rahmen der "1. Hessischen Landesgartenschau" im Jahre 1994 wurde der Leerstehende "Alte Schlachthof" als Präsentationsfläche für ausgefallene Orchideen und tropische Gewächse genutzt.

Informationstechnologie-Zentrum (ITZ), Fulda
Informationstechnologie-Zentrum (ITZ), Fulda
Informationstechnologie-Zentrum (ITZ), Fulda
Informationstechnologie-Zentrum (ITZ), Fulda
Informationstechnologie-Zentrum (ITZ), Fulda
Informationstechnologie-Zentrum (ITZ), Fulda
Informationstechnologie-Zentrum (ITZ), Fulda
Informationstechnologie-Zentrum (ITZ), Fulda
Informationstechnologie-Zentrum (ITZ), Fulda
Informationstechnologie-Zentrum (ITZ), Fulda
Informationstechnologie-Zentrum (ITZ), Fulda
Informationstechnologie-Zentrum (ITZ), Fulda
Informationstechnologie-Zentrum (ITZ), Fulda
Informationstechnologie-Zentrum (ITZ), Fulda
Informationstechnologie-Zentrum (ITZ), Fulda